Remmert und Remmert

Ich konnte es nicht glauben, als am 1. Weihnachtstag Nichts als Worte bei Bremen Eins vorgestellt wurde. Du bist im Radio, rief meine Familie!

Wie konnte das sein? Wie hatten Kuntze und Kuntze von mir erfahren?

Als ich in die Küche rannte, war die Sendung, die ich stets gerne hörte, leider fast vorbei. Ich ließ mir also erzählen, dass soeben zwei Gutscheine für meine Schreibkurse verlost worden waren und wer hinter der Überraschung steckte: mein Papa.


Guten Tag Nobert und Tine Kuntze, als "Bremer Jung" in der Neustadt zwischen Buntentor und Kornstr. Anfang der 60-ziger aufgewachsen, höre ich täglich Bremen Eins und hier die Sendung "Kuntze und Kuntze" besonders gern! Die kurzweiligen Plaudereien und Diskussionen erinnern mich an ähnliche Gespräche und Vertrautheiten mit meiner Tochter Cora. Nach ihrer journalistischen Ausbildung arbeitet sie heute als Redakteurin bei einem Zeitschriftenverlag in Hamburg. Das Schreiben ist Ihre Berufung, ihre Leidenschaft. Mit Herzblut entwickelte sie ihre Idee "Kreatives Schreiben & Poesie". Daher mein Veranstaltungstipp in Coronazeiten, im Homeoffice an grauen Wintertagen: www.nichtsalsworte.com; einfach mal reinschauen. Zwei Geschenkgutscheine habe ich mit heutiger Post an Radio Bremen verschickt. Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit und bleiben sie gesund. Ich freue mich auf viele kommende Samstagssendungen. Herzlichst ihr Hörer und stolzer "Vater" Frank

Danke, Papa – für diese Überraschung und dass du stets an mich glaubst!

Ich habe dich unendlich lieb. Deine Cora

55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Plan b

Liebe Sarah,...